Kurse

Der beste Einstieg zum Natural Horsemanship ist ein Kurstag oder ein Wochenendkurs mit Eurem Pferd. Hier lernt ihr zu denken, zu fühlen und zu handeln wie ein Pferd. Denn nicht das Pferd muss Eure Sprache erlernen, sondern ihr müsst die Pferdesprache erlernen. Das ist gar nicht so schwierig, denn die Pferdesprache ist vor allem eine Körpersprache aus den drei Elementen freundliches Streicheln, Bewegen mit physischem Druck und Bewegen mit rhythmischen Druck. 

In der Freiarbeit bekommt Ihr außerdem die mentale Bereitschaft Eures Pferdes, Euch zu folgen und Euch als Herdenchef zu akzeptieren. Deswegen liegt mir diese Arbeit besonders am Herzen. 

 

Ich biete Kurse als Tages- oder Wochenendkurse an und komme dazu gern an Euren Stall. Es gibt zwei Arten von Kursen:

 

Horsemanship-Grundlagen-Kurse

Dieser geht über 2 Tage und Ihr erlernt hier die Sprache Eurer Pferde. Wir starten am Boden mit Knotenhalfter und Seil mit den 7 Spielen nach Pat Parelli. Das erlernte Wissen können wir dann an verschiedenen Hindernissen testen und auf den Rücken des Pferdes übertragen. Auch eine Roundpeneinführung am zweiten Tag ist Bestandteil des Kurses.

max. 8 - 10 Teilnehmer

 

Freiarbeits-Kurse

Diese Kurse können als Tageskurse oder 2-Tageskurse gebucht werden. Dabei arbeitet ihr mit eurem Pferd ausschließlich frei im Roundpen, um eine mentale Verbindung aufzubauen. Der Tag startet mit einer Demonstration der Arbeit im Roundpen. Jeder Teilnehmer bekommt dann am vormittag und nachmittag eine Einzelsession mit seinem Pferd und alle können bei den anderen Teilnehmern zuschauen und lernen.

max. 6 Teilnehmer

 

Bei Interesse meldet Euch bei mir!